In Magnanville bei Paris wurde der stellvertretende Chef der Kriminalpolizei in Les Mureaux erstochen und auch dessen Partnerin, ebenfalls eine Polizistin, getötet. Der dreijährige Sohn der beiden blieb unverletzt. 

Nach bisherigen Erkenntnissen tötete der mutmaßliche Täter den Polizisten vor der Haustür und nahm anschließend Frau und Kind als Geisel. Die Polizei hatte versucht, mit dem Geiselnehmer zu verhandeln. Währenddessen berief sich der Mann auf den "Islamischen Staat" (IS), wie die Polizei berichtete. 

Als die Verhandlungen keinen Erfolg mit sich brachten, wurde die Wohnung gestürmt, wo die Leiche der Partnerin und der unter Schock stehende Sohn gefunden wurden. Der mutmaßliche Täter wurde bei dem Einsatz getötet.

Unsere Gedanken sind bei Angehörigen und dem Jungen der getöteten Kollegen.

Anmelden

Die DPolG-App

DPolG bei Twitter