Das Verfahren gegen mehrere Polizeibeamte wegen der sogenannten "Prügelattacke" in der Diskothek "Gleis 9" wurde bekanntlich eingestellt. Nach Ablauf aller Widerspruchdfristen ist die Entscheidung seit dem 28.04.2015 nun auch rechtskräftig.

Von dem Verfahren waren auch Mitglieder unserer Gewerkschaft betroffen, und im Zusammenhang mit der erfolgreichen Verteidigung ist besonders die hervorragende Arbeit unserer Rechtsanwälte beim dbb-Dienstleistungszentrum Nord in Hamburg hervorzuheben. Von Anfang an wurden die Betroffenen umfänglich betreut, zunächst auch dienstlich aus der "Schusslinie" genommen. Es wurde mit dem notwendigen Augenmaß und Fingerspitzengefühl gearbeitet, eine sinnvolle Strategie entwickelt, und stets Kontakt zur Staatsanwaltschaft gehalten. Am Ende stand die Einstellung des Verfahrens, die deutlich zeigt, dass unser Rechtsschutz wunderbar funktioniert. Für uns war dies einmal mehr die Bestätigung, dass man für guten, unkomplizierten und erfolgreichen Rechtsschutz Mitglied der DPolG sein sollte.

Anmelden

Die DPolG-App

DPolG bei Twitter