Neonazis und Linke sorgten am heutigen Samstag für einen Großeinsatz der Polizei in Bremen. Nachdem die von Rechten in Hamburg angemeldete VDemonstration unter dem Motto "Tag der Patrioten" vom Bundesverfassungsgericht verboten worden war, zeichnete sich am Morgen eine Ausweichbewegung nach Bremen ab. Über 1.000 Demonstranten aus beiden Lagern wurden erwartet. Die Polizei hatte eine Verbotsverfügung erlassen und hartes Durchgreifen gegen Gewalttäter angekündigt.

Am Mittag wurden gut 100 rechte Demonstarnten in Gewahrsam genommen und mit Platzverweisen auf die Heimreise geschickt. Zuvor hatte die Polizei für Demonstranten mit Abreiseort Hamburg ein Betretungsverbot für die Stadt erlassen. Am Nachmittag demonstrierten dann etwa 1.000 Anhänger des linken Spektrums, sie wurden von starken Kräften begleitet.

Anmelden

Die DPolG-App

DPolG bei Twitter