Seit dem 7. Oktober ist es nun amtlich: Die Finanzsenatorin hat den Personalreferentinnen und -referenten der Ressorts mitgeteilt, dass "Beförderungen zum einheitlichen Beförderungstermin 1. Januar 2016 nicht möglich" sind, weil "zu diesem Zeitpunkt im Bereich des Landes und der Stadtgemeinde Bremen keine gesetzlich festgestellten Haushalte vorliegen werden."

Weiterlesen: Leistung lohnt nicht! (Teil 2)

Die langfristigen schwerwiegenden Folgen von Schicht- und Nachtarbeit sind in vielen Studien untersucht worden. Viele Kolleginnen und Kollegen verrichten über Jahrzehnte ihren Dienst gegen die innere Uhr - das kann nicht ohne gesundheitliche Folgen bleiben. Da hilft die altersgerechte Personalentwicklung, die erst nach 20 bis 25 Jahren Zugehörigkeit zur Polizei tatsächlich greift, nur wenig.

Weiterlesen: Fünf Euro - und keinen Cent weniger!

Die Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven hat heute dem auch von uns unterstützten Bürgerbegehren gegen die Landespolizei zugestimmt und damit eine Verschmelzung der Ortspolizeibehörde Bremerhaven mit der Polizei Bremen verhindet.  Das Thema ist vom Tisch! 

Wir gratulieren allen Bremerhavenerinnen und Bremerhavenern zu diesem großartigen Erfolg und freuen uns, dass wir unseren Teil dazu beitragen konnten.

Heute hat die Polizei Bremen gemeinsam mit uns 120 junge Komissaranwärterinnen und Kommissaranwärter zu ihrem ersten Tag ihrer Studienzeit in Bremen begrüßt. Alle "Neuen" erhielten unsere bewährte und beliebte Brotdose, die wieder mit einer Vielzahl praktischer und süßer Geschenke gefüllt war. 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir wünschen Euch allen einen erfolgreichen Verlauf Eures Studiums, wir freuen uns, dass Ihr da seid. Herzlich willkommen!

Am 22. September hatte die Bremische Bürgerschaft über die Überstundenbelastung der Polizei gestritten und entschieden, die insgesamt über 300.000 angefallen Überstunden nicht finanziell zu vergüten. Gestern wurde nun deutlich, dass die Geringschätzung der Landesregierung für ihre Polizei damit noch lange kein Ende gefunden hat:

Weiterlesen: Leistung lohnt nicht!

Anmelden

Die DPolG-App

DPolG bei Twitter